Deine Lehre als
Hochbauer (m/w)

bubble-ausdauer

 

Die Hochbau-Lehre ist genau richtig für dich, wenn du gerne im Freien arbeitest, du stark bist wie ein Bär und gerne an deine Grenzen gehst! 

 

In der Lehre zum Hochbauer, hast du die Möglichkeit, dich in einem 4. Lehrjahr zum Spezialisten ausbilden zu lassen. 

 

Ausbildungsort Praxis:

auf der Baustelle und in der Lehrwerkstatt
in Lauterach

Ausbildungsort Theorie:

Berufsschule Dornbirn und
MAZ in Hohenems

Ausbildungsdauer:

3 Jahre 

(Spezialist: 4 Jahre)

Du bist …

so stark wie ein Bär
so witterungsbeständig wie unsere Mauern
so fingerfertig wie ein Orgelspieler
so gelassen wie ein buddhistischer Mönch
ein Meister im Zahlen jonglieren

Was machen Hochbauer den ganzen Tag?

Ein Hochbauer errichtet Bauwerke und Bauwerksteile und führt Sanierungs- und Renovierungsarbeiten durch. Die Gebäude wechseln zwischen Wohn- und Bürogebäude und auch die zu verarbeitenden Materialen sind nie dieselben. Naturstein, gebrannte Ziegel, Beton sowie Stahl- oder Leichtbeton – Hochbauer können mit allem umgehen. Das Wetter und die Baustellen sind immer unterschiedlich: langweilig wird es nie!

Als Hochbau-Lehrling gehören zu deinen Tätigkeiten: 

  • Baustelle einrichten und absichern
  • Mörtel und Beton anmischen
  • Mauerwerke und Schalungen (Wände, Treppen) nach Planvorgabe umsetzen und Deckenkonstruktionen aufstellen
  • Fundamente bzw. Estriche betonieren
  • Unterschiedlichste Baumaschinen und Baugeräte bedienen
  • Innen- und Außenflächen verputzen

Auf Wunsch verlängerst du deine 3-jährige Lehre um ein Jahr und ergänzt dein Wissen mit einer Lehre zum Tiefbauer, Betonbauer oder zum Hochbau-Spezialisten.

Mach Karriere mit deiner Lehre!

hochbauerwecken
01

1. Etappe: Facharbeiter

Nach deiner Hochbauer-Lehre (3 Jahre), deiner Lehre zum Hochbau-Spezialisten oder deiner Doppellehre (jeweils 4 Jahre), bist du nach erfolgreicher Lehrabschlussprüfung ein sogenannter Facharbeiter. 

02

2. Etappe: Vorarbeiter

Mit viel Fleiß, Erfahrung und so mancher Weiterbildungsmaßnahme entwickelst du dich vom Facharbeiter zum Vorarbeiter und nimmst damit eine weitere "Sprosse auf deiner Karriere-Leiter". 

03

3. Etappe: Jungpolier oder Bauleiter

Dafür absolvierst du, meist direkt nach deiner Lehre, die Bauhandwerkschule. Bei allgemeinbildenden Fächern, Fachtheorie aber auch ganz viel Fachpraxis baust du, innerhalb von drei Jahren und immer von Ende November bis Mitte März, dein Wissen aus. 

Anschließend wirst du entweder Jungpolier oder du strebst einen Wechsel ins Büro an und übernimmst dort die Aufgaben eines Bauleiters. 

04

4. Etappe: Polier

Nach weiteren Jahren auf der Baustelle und mit der dabei angeeigneten Erfahrung rückt das Ziel "Polier" in greifbare Nähe. Dann liegt es nur noch an deinem Ehrgeiz um dieses Ziel zu erreichen!

bubble-ausdauer
Robert Tomasini
bettertogether

Dein Lehrlingsausbilder

bereitet dich perfekt auf die Bauwelt vor und ist immer für dich da.

Robert Tomasini